+49 (0)351 81050 - 0 EN

Lizenz­bedingungen

Zwischen der

XIMA MEDIA GmbH
vertreten durch den Gesch√§ftsf√ľhrer
Sascha Tom Weber
Sudhausweg 9
01099 Dresden

(nachfolgend Lizenzgeber)

und dem XIMA¬ģ FORMCYCLE K√§ufer

(nachfolgend Lizenznehmer)

Präambel

Die Software XIMA¬ģ FORMCYCLE wird Ihnen mit einer Lizenz­vereinbarung zur Verf√ľgung gestellt, in welcher festlegt ist, was der Lizenznehmerin mit dieser Software tun darf und wie die Garantie­beschr√§nkungen und Schadens­ersatz­anspr√ľche geregelt sind.

Mit der Installation und der Benutzung der Software best√§tigt der Lizenz­nehmer, dass er die Lizenz­vereinbarung gelesen, verstanden und mit ihr einverstanden ist.

Soweit diese Vereinbarung in ein oder mehreren Punkten nicht verstanden wurde, darf der Lizenznehmer die Software nicht installieren, weitergeben, f√ľr die Zwecke der Lizenznehmer oder anderweitige Zwecke einsetzen. Der Lizenznehmer erh√§lt in dem Fall keine Lizenz f√ľr diese Software.

2) Ausschluss von Einsatzgebieten

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch den Lizenzgeber darf die Software nicht auf Computern installiert und betrieben werden, die hauptsächlich oder teilweise in folgenden Gebieten eingesetzt werden:

  1. In der Verkehrs­√ľberwachung, Verkehrs­kontrolle, Verkehrs­navigation oder Verkehrs­kommunikation (z.B. Flugzeug­verkehr, Schienen­verkehr).
  2. im Design, Konstruktion, Wartung oder Betrieb irgendeiner atomaren, biologischen oder chemischen Einrichtung.
  3. im Design, Konstruktion, Wartung oder Betrieb von Kraftwerken.
  4. im Design, Konstruktion, Wartung oder Betrieb von Bauwerken.
  5. in medizinischen Einrichtungen, Arztpraxen und Krankenhäusern.
  6. in allen Gebieten, bei denen menschliches oder tierisches Leben direkt oder indirekt in Gefahr ist.
  7. in allen Gebieten, bei denen Software­fehler materielle oder immaterielle Sch√§den oder Verluste nach sich ziehen k√∂nnen.
  8. in Klassen­arbeiten oder Studiums­klausuren oder sonstigen Tests.

Auch ein Einsatz der Software auf Einzel­computern im o.g. Kontext bedarf der Pr√ľfung und Genehmigung durch den Lizenzgeber.

3) Lizenz­vereinbarung

  1. Der Verk√§ufer liefert Ihnen die Software XIMA¬ģ FORMCYCLE, ggf. auch Dokumentationen und Beispieldateien (alles zusammen wird als das 'Produkt' oder 'Software' bezeichnet) und erlaubt Ihnen, das Produkt entsprechend dieser Lizenz­vereinbarung zu verwenden. Das Copyright und alle anderen Rechte am Produkt verbleiben bei der Lizenzgeberin, die nicht zwingend der oder die Verk√§ufer sind. Die Software XIMA¬ģ FORMCYCLE besteht aus Java ‚Äď Quellcode mit Copyright-Vermerken.
  2. F√ľr das unrechtm√§√üige Entfernen der Copyright-Vermerke und Dekompilieren des Quellcode wird eine Vertragsstrafe in H√∂he von 100.000,- Euro vereinbart. Ein h√∂herer nachgewiesener Schaden kann ebenfalls geltend gemacht werden. Dar√ľber hinaus sind ggf. ausgabeseitige Copyright-Vermerke in den Formularen bzw. Applikationen vorgesehen, die ebenfalls nicht entfernt werden d√ľrfen.

4) Sie d√ľrfen:

  1. Das Programm nur auf einem einzigen Computer oder Netzwerk verwenden und auf diesem nur ein einziges Mal installieren.
  2. Eine Kopie des Programms f√ľr Ihr Archiv oder als Backup anfertigen, und das Programm auf eine andere Person √ľbertragen, allerdings nur dann, wenn Sie alle Rechte der Lizenz­vereinbarung abtreten, wenn Sie jedwede Benutzung des Programms beenden, alle Kopien des Programms l√∂schen oder zerst√∂ren (das gilt auch f√ľr Kopien auf jedem 3 Speichermedium), die Sie w√§hrend Ihrer Benutzung des Programms angefertigt haben, und wenn die andere Person sich mit den Bedingungen dieser Lizenz­vereinbarung einverstanden erkl√§rt.
  3. Wenn es sich bei diesem Produkt um ein Upgrade eines anderen Produkts handelt, dieses Produkt nur in Verbindung mit dem anderen Produkt benutzen oder √ľbertragen, es sei denn, Sie zerst√∂ren es. Wenn es sich um ein Upgrade handelt, d√ľrfen Sie dieses nur dieser Lizenz­vereinbarung entsprechend verwenden.

5) Sie d√ľrfen nicht:

  1. das Produkt anders als in dieser Lizenz­vereinbarung erlaubt anwenden oder kopieren.
  2. die Copyright-Hinweise im Quellcode und den Dokumentationen entfernen.
  3. den Quellcode der Software komplett oder in Teilen f√ľr eigene Software­entwicklungen verwenden, dekompilieren oder die Funktionsweise der Software als Grundlage f√ľr die Entwicklung einer gleich­gelagerten Software kopieren.
  4. das Produkt au√üer zu den oben genannten Bedingungen vermieten, verleihen, √ľberlassen oder √ľbertragen.
  5. das Programm oder Ver√§nderungen komplett oder teilweise in ein anderes Programm einf√ľgen.

6) Dauer:

Die Lizenz gilt f√ľr die gesamte Zeitdauer Ihrer Verwendung des Produkts. Sie wird allerdings hinf√§llig, sobald der Lizenznehmer gegen eine oder mehrere Punkte dieser Vereinbarung oder Bedingungen verst√∂√üt. Sollte dies der Fall sein, erkl√§rt sich der Lizenznehmer einverstanden, alle Kopien des Produkts unverz√ľglich zu vernichten. Die unten genannten Garantie- und Haftungsbeschr√§nkungen bleiben allerdings weiter in Kraft, auch wenn die Lizenz­vereinbarungen hinf√§llig geworden sind.

7) Garantie- und Haftungsbeschränkungen:

  1. Das Produkt wird Ihnen auf der Grundlage des gegenw√§rtigen Zustands zur Verf√ľgung gestellt.
  2. Aufgrund der Notwendigkeit einer individuellen Konfiguration und der erforderlichen Kenntnisse in der Installation, der Inbetriebnahme und des Betriebes einer komplexen Software und der damit erforderlichen Qualifikationen, wird von den Copyright-Inhabern und dem Verk√§ufer keinerlei Gew√§hrleistung √ľbernommen, sofern die Installation von dem K√§ufer selbst vorgenommen wird.
  3. Ohne weitere Konfiguration und Anpassung an den erforderlichen Zweck (z.B. Installation und Anpassung) ist es nicht m√∂glich, die Software f√ľr den erforderlichen Zweck einzusetzen. Die vollst√§ndige, uneingeschr√§nkte Haftung geht mit der Installation der Software auf denjenigen √ľber, der die Software installiert und benutzt.
  4. Auf ausdr√ľcklichen Wunsch und gegen gesonderte Berechnung, installiert der Verk√§ufer oder ein, vom Verk√§ufer beauftragtes Unternehmen die Software und √ľbernimmt damit die Haftung und sorgt f√ľr eine einwandfreie Installation der Software.
  5. Diese Lizenz schlie√üt auch Garantieanspr√ľche der Eignung f√ľr einen bestimmten Zweck aus, 4 oder solche, die durch geltendes Recht, gesetzliche Vorschriften, Gesch√§ftsgebrauch oder Handelsverkehr verursacht werden, beschr√§nkt sich aber nicht auf diese. Das gesamte Risiko in Bezug auf die Ergebnisse und die Leistung des Programms liegt bei dem K√§ufer bzw. bei demjenigen, der die Software installiert und in Betrieb nimmt.
  6. Weder die Copyright-Inhaber noch der Verk√§ufer haben irgendeine Haftungs­verpflichtung dem K√§ufer oder irgendeiner anderen Person oder Institution gegen√ľber f√ľr jedwede indirekte, zuf√§llige, besondere Sch√§den oder irgendwelche Folgesch√§den. Dies gilt auch f√ľr Sch√§den aus entgangenem Gewinn, verlorenen oder besch√§digten Daten oder f√ľr andere kommerzielle oder wirtschaftliche Verluste, selbst dann, wenn die Copyright-Inhaber oder der Verk√§ufer auf die M√∂glichkeit derartiger Sch√§den hingewiesen wurden oder diese vorhersehbar waren, oder f√ľr Anspr√ľche Dritter. In jedem Fall ist die Haftung f√ľr den Verk√§ufer auf den Betrag beschr√§nkt, den der K√§ufer f√ľr das Produkt bezahlt hat.
  7. Die hier festgelegten Haftungs­beschr√§nkungen gelten unabh√§ngig davon, ob der vermeintliche oder tats√§chliche Vertrags­bruch eine grunds√§tzliche Bedingung oder Vertrags­vereinbarung ber√ľhrt, oder ein grunds√§tzlicher Vertrags­bruch ist.

8) Sonstige Bestimmungen:

  1. Diese Lizenz ist die gesamte vertragliche Vereinbarung zwischen den Copyright-Inhabern, dem Verkäufer der Software und dem Käufer und Lizenznehmer der Software.
  2. Sie setzt alle anderen m√ľndlichen oder schriftlichen Vertr√§ge oder Ver­einbarungen au√üer Kraft und kann nur durch einen schriftlichen und unterzeichneten Vertrag ver√§ndert werden. Die Lizenz­vereinbarung wird bestimmt und aufgesetzt in √úber­einstimmung mit den Gesetzen der Bundes­republik Deutschland.
  3. Falls irgendeine Bestimmung dieser Lizenz­vereinbarung durch ein ordentliches Gericht f√ľr ung√ľltig, ungesetzlich oder undurchf√ľhrbar erkl√§rt werden sollte, wird diese Bestimmung von der Lizenz­vereinbarung ausgenommen. Alle anderen Bestimmungen bleiben aber weiter in Kraft.
  4. Gerichtsstand ist Dresden, Deutschland.